Steffen

Chemnitz ist meine Heimat und nach Berufsausbildung und ein paar Jahren Tätigkeit als Mechaniker hatte ich mit 22 Jahren das erste Mal Kontakt mit Christen. Ich verstand nicht viel von der christlichen Botschaft, jedoch war die Art der Gemeinschaft sehr anziehend für mich. Junge Christen aus den USA, die im Rahmen des „Let’s Start Talking“-Programmes für die Gemeinde in Chemnitz wirkten, halfen mir, die biblische Botschaft zu verstehen und mich in der Gemeinde zu integrieren. Besonders fördernd für meinen Glaubensprozess war der Mitte der 90er Jahre in Chemnitz lebende Bibel- und Altgriechisch-Professor Jack McKinney, mit dem ich viele Stunden in der Bibel lesend verbrachte.

Von 1994-99 studierte ich Sprachwissenschaft an der TU Chemnitz mit Schwerpunkt Anglistik und nutzte zudem die Gelegenheit, an der Fakultät für Alte Sprachen Altgriechisch zu lernen und mit dem Graecum abzuschließen. Das ist insbesondere für das Studieren des neutestamentlichen Urtextes nützlich und erlaubt manch tiefere Einblicke in sprachliche Besonderheiten des ersten Jahrhunderts.

Zusammen mit Alex durfte ich 2002-2003 an einem Bibeljahr teilnehmen, bei dem wir grundlegende, tiefgreifende und praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten erlangten, die wir für unseren Dienst in der Chemnitzer Gemeinde einsetzen und weiterhin stetig ausbauen. Seit 2007 diene ich neben meiner Dozententätigkeit als Evangelist und Prediger in dieser Gemeinde. Ich bin seit 1999 verheiratet und wir haben eine Tochter.